Erbrecht: Alle Infos und Beratung vom Anwalt

Irgendwann kommt jeder in Berührung mit dem Erbrecht, sei es als Erbe oder wenn Sie sich dazu entscheiden, den eigenen Nachlass zu regeln. Es ist ratsam, sich bereits im Vorfeld zu informieren, so dass Sie in einer ohnehin emotional schwierigen Situation nicht noch zusätzlich damit belastet werden, die Einzelheiten des Erbrechts durcharbeiten zu müssen.

Kostenlose Ratgeber für das Erbrecht

Das Erbrecht umfasst alle Regelungen für den Übergang der Rechte und Pflichte sowie des Nachlasses eines Verstorbenen. Gerade für Laien kann es da sehr schnell unübersichtlich werden. 

Unsere kostenlosen Ratgeber sollen Ihnen helfen, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen. Bei uns finden Sie alle relevanten Informationen zu den wichtigsten Themen rund um das Erbrecht. Finden Sie heraus, wie die Erbengemeinschaft geregelt ist, wofür Sie einen Erbschein benötigen oder was Sie beachten müssen, wenn Sie Ihr Erbe ausschlagen wollen.

Ihr Thema war nicht dabei? Hier finden Sie alle Ratgeber in der Übersicht: Erbrecht von A bis Z
 


Anwält*in für Erbrecht: Beratung per Anwaltshotline

Das Erbrecht ist enorm umfangreich und falsche oder unvollständige Informationen können hier besonders verhängnisvoll sein. Auch etwaige Streitigkeiten über das Erbe können Sie verhindern, wenn Sie sich kompetenten und rechtssicheren Rat holen und dadurch über alle Rechte und Pflichten informiert sind.

Daher empfehlen wir Ihnen, Rücksprache mit einem Anwalt zu halten. Schnelle und kostengünstige Hilfe erhalten Sie von den selbstständigen Kooperationsanwälten der DAHAG Rechtsservices AG.

 

Jetzt anrufen und direkt mit einem Anwalt sprechen

0900-1 875 004-435*

0900-1 875 004-435*

Anwaltshotline Erbrecht

*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Die Vorteile der telefonischen Rechtsberatung

schnell und unkompliziert

Sie sprechen direkt mit einem Anwalt. Sie erreichen die Anwälte ohne Termin und Wartezeiten täglich von 7 bis 1 Uhr.

kostengünstig

Sie zahlen nur den Minutenpreis für das Gespräch mit dem Anwalt - keine zusätzlichen Kosten, keine Warteschleife, keine Grundgebühr.

rechtssicher

Die Anwälte haften für ihre rechtssichere Antwort und geben Ihnen telefonisch verlässliche Auskunft und Tipps für Ihr weiteres Vorgehen.


Anwält*in für Erbrecht: Beratung online

Alternativ können Sie die Online-Rechtsberatung nutzen. Nachdem Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Problem geschildert haben, erhalten Sie ein individuelles Preisangebot von einem Anwalt.

Die Vorteile der Online-Rechtsberatung

Individuell auf Sie zugeschnitten

Das Preisangebot der E-Mail-Beratung wird individuell vom Anwalt festgelegt und richtet sich nach dem Umfang, der Komplexität und der Detailtiefe Ihrer Rechtsfrage. Rückfragen sind für Sie kostenlos.

Sofort rechtliche Klarheit

Sie erhalten in durchschnittlich 24 Stunden eine fundierte Erstberatung und können dank konkreter Handlungsempfehlungen Ihr weiteres Vorgehen gut informiert gestalten.

0% Risiko - 100% Kostentransparenz

Stellen Sie Ihre Rechtsfrage unverbindlich und kostenfrei. Auch Rückfragen sind für Sie kostenlos.
Nehmen Sie das Angebot des Rechtsanwalts nicht an, entstehen Ihnen keine Kosten.


Häufig gestellte Fragen im Erbrecht

  • Wann gilt die gesetzliche Erbfolge?

    Hat ein Verstorbener kein offizielles Testament oder einen Erbvertrag hinterlassen, greift die gesetzliche Erbfolge.

  • Wie lautet die gesetzliche Erbfolge?

    Die gesetzliche Erbfolge ist in verschiedene, sogenannte Ordnungen aufgeteilt:

     

    • Die Erben erster Ordnung (nach § 1924 BGB) sind Kinder des Erblassers. Dazu gehören eheliche, uneheliche und vor der Volljährigkeit adoptierte Nachkommen.
    • Erben zweiter Ordnung (nach § 1925 BGB) sind die Eltern des Verstorbenen und seine Geschwister.
    • Die Erben dritter Ordnung ( nach § 1926 BGB) sind Großeltern, sowie Tanten und Onkel.
  • Welche Fristen muss ich bei einer Erbausschlagung beachten?

    Nach § 1954 BGB haben Sie 6 Wochen ab Kenntnisnahme des Erbfalls oder Erbanspruchs Zeit, um ein Erbe anzunehmen oder auszuschlagen.

     

  • Wer hat alles Anspruch auf den Pflichtteil?

    Anspruch auf einen Pflichtteil am Erbe haben die Kinder und Ehepartner (bzw. der eingetragene Lebenspartner) des Erblassers / der Erblasserin. Zudem können auch die Eltern des Erblassers Anspruch auf einen Pflichtteil haben, wenn dieser keine eigenen KInder hatte. Enkel erhalten nur dann einen Pflichtteil, wenn deren Eltern selbst nicht mehr leben.