Sozialrecht: Alle Infos und Beratung vom Anwalt

In Artikel 20 des Grundgesetzes heißt es „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein (…)  sozialer Rechtsstaat“. Geraten Sie in eine Notlage, beispielsweise wenn Sie aufgrund einer schweren Erkrankung arbeitsunfähig werden, soll dafür gesorgt werden, dass Sie nicht komplett durch das soziale Netz fallen. Umgesetzt wird dieses Prinzip durch das Sozialrecht, welches in den zwölf Sozialgesetzbüchern verankert ist.

Hartz IV, Wohngeld und Co.: Alles was Sie wissen müssen

Das Sozialrecht ist ein sehr umfangreiches Rechtsgebiet mit einer Fülle an Gesetzen und Verordnungen. So beinhalten die zwölf Sozialgesetzbücher circa 2.700 Paragraphen. Zum Vergleich: Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hat lediglich 2.385. Zudem ist das Sozialrecht, ähnlich dem Steuerrecht, ein sehr schnelllebiger Rechtsbereich, da regelmäßig neue Sozialgesetze erlassen oder bestehende Gesetze verändert werden. Als Laie da den Überblick zu behalten, ist dementsprechend nicht immer ganz einfach.

Unsere Ratgeber dienen dazu, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen. Bei uns finden Sie alle relevanten Informationen zu den wichtigsten Themen rund um das Sozialrecht. Finden Sie heraus, unter welchen Bedingungen Ihnen Wohngeld zusteht, was Sie bei Antrag und Bezug von ALG II beachten sollten oder wann und wie lange Sie Krankengeld bekommen.

Ihr Thema war nicht dabei? Hier finden Sie alle Ratgeber in der Übersicht: Sozialrecht von A bis Z


Anwält*in für Sozialrecht: Beratung per Anwaltshotline

Wer ordentlich recherchiert, kann sich sicherlich einen grundsätzlichen Überblick im Sozialrecht verschaffen oder gar kleinere Problem selbst lösen. Allerdings ist das Sozialrecht ein sehr breit gefächertes Rechtsgebiet, welches permanenten Änderungen  unterworfen ist. Es existiert ein Dickicht an Zuständigkeiten und Paragrafen, das oftmals schwer zu durchdringen ist. Veraltete Informationen oder falsche Rückschlüsse sind zudem im Sozialrecht unter Umständen besonders verhängnisvoll, da es hier häufig um Fragen der Existenzsicherung geht.

Gerade bei akuten Problemen empfiehlt es sich daher, Rücksprache mit einem Anwalt zu halten. Schnelle und kostengünstige Hilfe erhalten Sie von den selbstständigen Kooperationsanwälten und -anwältinnen der DAHAG Rechtsservices AG.

Über die Anwaltshotline der DAHAG erreichen Sie täglich von 7 bis 1 Uhr selbstständige Kooperationsanwälte. Im Durchschnitt dauert eine telefonische Rechtsberatung nur etwa 8 Minuten. Individueller Rechtsrat kostet daher durchschnittlich nur 16 Euro.

 

Die Vorteile der telefonischen Rechtsberatung

schnell und unkompliziert

Sie sprechen direkt mit einem Anwalt. Sie erreichen die Anwälte ohne Termin und Wartezeiten täglich von 7 bis 1 Uhr.

kostengünstig

Sie zahlen nur den Minutenpreis für das Gespräch mit dem Anwalt - keine zusätzlichen Kosten, keine Warteschleife, keine Grundgebühr.

rechtssicher

Die Anwälte haften für ihre rechtssichere Antwort und geben Ihnen telefonisch verlässliche Auskunft und Tipps für Ihr weiteres Vorgehen.

Jetzt anrufen und direkt mit einem Anwalt sprechen

0900-1 875 000-22*

0900-1 875 000-22*

Anwaltshotline Sozialrecht

*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Anwält*in für Sozialrecht: Beratung online

Alternativ können Sie die Online-Rechtsberatung nutzen. Nachdem Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Problem geschildert haben, erhalten Sie ein individuelles Preisangebot von einem Anwalt. Der Durchschnittspreis liegt bei 89 Euro. Ihre ausführliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Die Vorteile der Online-Rechtsberatung

Individuell auf Sie zugeschnitten

Das Preisangebot der E-Mail-Beratung wird individuell vom Anwalt festgelegt und richtet sich nach dem Umfang, der Komplexität und der Detailtiefe Ihrer Rechtsfrage. Rückfragen sind für Sie kostenlos.

Rechtshilfe für durchschnittlich 89 €

Keine versteckten Kosten: Auf Ihre Anfrage hin erhalten Sie das Preisangebot eines Anwalts. Dabei kostet eine ausführliche schriftliche Beratung durchschnittlich gerade mal 89 €.

0% Risiko - 100% Kostentransparenz

Stellen Sie Ihre Rechtsfrage unverbindlich und kostenfrei.
Auch Rückfragen sind für Sie kostenlos.
Nehmen Sie das Angebot des Rechtsanwalts nicht an, entstehen Ihnen keine Kosten.