Skonto: Was Sie zum Barzahlungsrabatt wissen müssen

Autor:  Redaktion DAHAG Rechtsservices AG.

Skonto: Was Sie zum Barzahlungsrabatt wissen müssen

Unter Skonto versteht man einen prozentualen Preisnachlass auf den Rechnungsbetrag bei Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist.

Aus wirtschaftlicher Sicht bezeichnet Skonto den Zinssatz für den Kredit, den ein Lieferant seinen Kunden durch Vorfinanzierung bzw. Gewährung eines Zahlungsziels einräumt. Zahlt der Kunde vor Ablauf der Frist, kann er das nach Zeitspannen gestaffelte Skonto abziehen. Das bei sofortiger Zahlung gewährte Skonto wird auch als Barzahlungsrabatt bezeichnet.

Wann wird ein Skonto gewährt?

Die Gewährung eines Skonto liegt immer im Wohlwollen des Verkäufers. Es besteht also keinesfalls ein Anspruch auf einen solchen Nachlass. Motiv für die Einräumung eines Skontos durch einen Lieferanten ist vor allen Dingen, dass die Kunden dadurch zu einer schnelleren Zahlung bewegt werden sollen.

Skonto: Beratung durch einen Anwalt

Haben Sie Fragen zum Skonto oder benötigen Sie diesbezüglich Rechtsrat? Wann und für wen nun sich die Ausnutzung bzw. Gewährung von Skonti lohnt, können Ihnen die selbstständigen Kooperationsanwälte/innen der DAHAG in einem kurzen Telefonat verständlich machen.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Rechtsberatung für Zivilrecht

Telefonieren Sie sofort mit einem Anwalt oder einer Anwältin und stellen Sie Ihre individuelle Frage.

  • Beratung speziell für Zivilrecht
  • Erfahrene Anwälte beraten Sie
  • 1,99€/Min aus dem deutschen Festnetz

Telefonanwalt werden

Werden Sie selbstständiger Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice