Erwerbsrecht

Autor:  Redaktion DAHAG Rechtsservices AG.

Erwerbsrecht - Infos und Rechtsberatung

Das Erwerbsrecht begründet ein Anrecht auf den Erwerb einer bestimmten Sache. Zum einen ist hier das dingliche Vorkaufsrecht (§§ 1094 ff. BGB  Bürgerliches Gesetzbuch) zu nennen, wonach ein Grundstück in der Weise belastet werden kann, dass derjenige, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt, dem jeweiligen Eigentümer gegenüber für den Fall eines Verkaufs der Sache zum Vorkauf berechtigt ist.

Des Weiteren auch die Vormerkung (§ 883 BGB), wonach eine Sicherung für den künftigen Erwerber eines Grundstücks im Grundbuch eingetragen wird, damit der Veräußerer das Grundstück nicht noch einmal notariell übertragen kann. Ein weiteres Erwerbsrecht stellt das im BGB nicht ausdrücklich geregelte sog. Anwartschaftsrecht dar. Ein Beispiel hierfür ist der Ratenzahlungskauf unter Eigentumsvorbehalt für den Verkäufer: Erst mit vollständiger Kaufpreiszahlung erstarkt das bereits mit der bedingt übereigneten Kaufsache entstandene Anwartschaftsrecht zum Vollrecht ? eben dem Eigentum. Wenn der Käufer regelmäßig und pünktlich seine Raten bezahlt, kann ihm das Anwartschaftsrecht als Vorstufe zum Vollrecht Eigentum nicht mehr genommen werden.

Insgesamt handelt es sich hier um äußerst komplizierte dingliche Rechtstatbestände -  fragen Sie daher bitte bereits vor Vertragsabschlüssen oder Maßnahmen bei den selbstständigen Kooperationsanwältinnen und - anwälten der Deutschen Anwaltshotline nach.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Rechtsberatung am Telefon

Telefonieren Sie sofort mit einem Anwalt oder einer Anwältin und stellen Sie Ihre individuelle Frage.

*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Telefonanwalt werden

Werden Sie selbstständiger Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice