Einspruch

Autor:  Redaktion DAHAG Rechtsservices AG.

Einspruch - Infos und Rechtsberatung

Der Einspruch ist ein Rechtsbehelf.

Es handelt sich um ein schriftliches Gesuch, mit dem eine behördliche oder gerichtliche Entscheidung angefochten werden kann. Der Einspruch kann z.B. gegen einen Steuerbescheid des Finanzamts, gegen ein Versäumnisurteil des Gerichts, oder gegen einen Vollstreckungsbescheid, Bußgeldbescheid oder Strafbefehl eingelegt werden. Wichtig ist dabei, die gesetzlich vorgeschriebene Frist einzuhalten, die in den genannten Fällen jeweils zwei Wochen ab Zugang (z.B. des Bußgeldbescheides) beträgt. Im Falle des Versäumnisurteils bzw. Vollstreckungsbescheides muss der Einspruch begründet werden. Der Einspruch hat im Gegensatz zur Berufung oder Revision lediglich Suspensiveffekt, das heißt, dass die Entscheidung nicht wirksam wird, bevor über das Rechtsmittel abschließend entschieden ist. Der Devolutiveffekt trägt die Angelegenheit auf die vorgesetzte Ebene.

Bei Fragen zum Einspruch können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Rechtsberatung am Telefon

Telefonieren Sie sofort mit einem Anwalt oder einer Anwältin und stellen Sie Ihre individuelle Frage.

*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Telefonanwalt werden

Werden Sie selbstständiger Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice