Landespressegesetz: Inhalte und Regelungen | Deutsche Anwaltshotline

Das Landespresserecht ist in Deutschland in den Landespressegesetzen der verschiedenen Bundesländer geregelt, die einzelne Regelungen für das Presserecht enthalten.

Zum Landespresserecht gehört zum Beispiel die Frage nach dem Recht auf eine Gegendarstellung sowie das Auskunftsrecht gegenüber Behörden.

Autor:  Redaktion DAHAG Rechtsservices AG.

Wer sich mit dem Landespresserecht der jeweiligen Bundesländer beschäftigt, muss die gesetzlichen Grundlagen daher in der verschiedenen, den einzelnen Bundesländern zugeordneten Rechtsvorschriften suchen. Darüber hinaus gilt es aus Sicht des Presserechts und des grundgesetzlich geschützten Persönlichkeitsrechts, auch andere Rechtsvorschriften im Auge zu behalten.

Die Beurteilung von presserechtlichen Streitigkeiten erfordert daher einen Überblick über die einschlägigen rechtlichen Vorschriften wie auch über die entsprechende dazugehörige Rechtsprechung der Gerichte.

Fragen zum Landespressegesetz?

Bei Fragen zum Presserecht helfen Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter. Unter 0900-1 875 006 414* erhalten Sie sofort Auskunft zu den presserechtlichen Vorschriften sowie konkrete rechtliche Beratung für Ihr Anliegen.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Rechtsberatung am Telefon

Telefonieren Sie sofort mit einem Anwalt oder einer Anwältin und stellen Sie Ihre individuelle Frage.

*1,99€/Min inkl. USt. aus dem Festnetz. Höhere Kosten aus dem Mobilfunk.

Telefonanwalt werden

Werden Sie selbstständiger Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice