Haupterbe

Autor:  Redaktion DAHAG Rechtsservices AG.

Haupterbe - Infos und Rechtsberatung

Einen Haupterben kennt das Gesetz als eigenständigen Begriff nicht.

Landläufig wird als Haupterbe die Person bezeichnet, die den größten Anteil des Nachlasses des Verstorbenen erhält. Typischerweise ist damit,im Fall der ungeteilten Erbengemeinschaft, auch die Übernahme der Verwaltung und der Abwicklung des Nachlasses verbunden. In der Praxis kommt es aber oft vor, das sich ein Mieterbe die Verwaltungshoheit anmaßt und im Alleingang entscheidet, was alle entscheiden müssten. Erst in diesem Zusammenhang stellen sich für die übrigen Erben Fragen nach Auskunftsansprüchen, Grundsätzlich haben Erben einer Erbengemeinschaft untereinander keine Auskunftsansprüche, da sie nach dem Gesetz zur gemeinschaftlichen Verwaltung des Nachlasses verpflichtet sind. Ein solcher Anspruch kann aber bestehen, wenn es dem mit der Verwaltung des Nachlasses betrauten Erben leicht fällt, anhand seiner Informationen über den Nachlass eine solche Auskunft zu erteilen.

Haben Sie Fragen zum Verhältnis des Haupterben zu den übrigen Mitgliedern der Erbengemeinschaft, helfen Ihnen die selbstständigen Kooperationsanwälte der DAHAG gerne weiter. Halten Sie zum Gespräch bitte die erforderlichen Unterlagen bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Rechtsberatung für Erbrecht

Telefonieren Sie sofort mit einem Anwalt oder einer Anwältin und stellen Sie Ihre individuelle Frage.

  • Beratung speziell für Erbrecht
  • Erfahrene Anwälte beraten Sie
  • 1,99€/Min aus dem deutschen Festnetz

Telefonanwalt werden

Werden Sie selbstständiger Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice