Auflösung Zeitarbeitsvertrag

Autor:  Redaktion DAHAG Rechtsservices AG.

Auflösung Zeitarbeitsvertrag - Infos und Rechtsberatung

Auch ein kalendermäßig oder mit sachlichem Grund befristetes Arbeitsverhältnis kann gekündigt oder aufgelöst werden.

Normalerweise endet es gemäß § 15 Teizeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) mit Ablauf der vereinbarten Zeit, es kann aber auch außerordentlich gekündigt werden, ordentlich jedoch nur, wenn dies einzelvertraglich oder im anwendbaren Tarifvertrag vereinbart wurde. Ist eine Probezeit nach § 622 Abs. 3 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) vereinbart, die für längstens 6 Monate zulässig ist, kann das Arbeitsverhältnis von jeder Partei mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden und endet dann. Nach Ablauf der Probezeit gelten die vertraglichen oder gesetzlichen Kündigungsfristen. Zu beachten ist, dass durch Tarifvertrag abweichende Regelungen getroffen werden können.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne ein Arbeitsrechtsanwalt am Telefon der Deutschen Anwaltshotline zur Verfügung und gibt binnen weniger Minuten kompetenten Rechtsrat. Halten Sie bitte Ihren Arbeitsvertrag bereit.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Rechtsberatung für Arbeitsrecht

Telefonieren Sie sofort mit einem Anwalt oder einer Anwältin und stellen Sie Ihre individuelle Frage.

  • Beratung speziell für Arbeitsrecht
  • Erfahrene Anwälte beraten Sie
  • 1,99€/Min aus dem deutschen Festnetz

Telefonanwalt werden

Werden Sie selbstständiger Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice