Guttage

Autor:  Redaktion DAHAG Rechtsservices AG.

Der Umgang mit Guttagen, also mit Guthaben auf einem Arbeitszeitkonto, richtet sich nach einzel- oder tarifvertraglichen Vorschriften. Häufig ist zum Beispiel geregelt, dass am Ende eines bestimmten Zeitraumes (alle drei Monate oder Jahresende) ein bestimmtes maximales Zeitguthaben bestehen darf und alles, was darüber hinausgeht verfällt. Die Arbeitnehmer müssen daher in solchen Fällen ihre Guttage selbst im Auge behalten. In manchen Unternehmen laufen jedoch auf den Arbeitszeitkonten im Laufe von Jahren ganz erhebliche Plusstunden und damit "Guttage" auf. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses drohen dann Probleme und Streitigkeiten bezüglich des Abfeierns oder Auszahlens der Zeitguthaben.

Gibt es keine Zeitkonten und der Arbeitnehmer will Guttage wegen Mehrarbeit beanspruchen, so gilt nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgesetz, dass der Arbeitnehmer, der im Prozess von seinem Arbeitgeber die Bezahlung von Überstunden fordert, beim Bestreiten der Überstunden im einzelnen darlegen muss, an welchen Tagen und zu welchen Tageszeiten er über die übliche Arbeitszeit hinaus tätig geworden ist. Er muss ferner eindeutig vortragen, ob die Überstunden vom Arbeitgeber angeordnet oder zur Erledigung der ihm obliegenden Arbeit notwendig oder vom Arbeitgeber gebilligt oder geduldet worden sind - und das ist häufig sehr schwierig für den Arbeitnehmer!

Bei der Klärung der Rechtslage rund um das Thema Guttage und Überstunden, können Sie sich zu einer ersten Einschätzung und bei Bedarf auch zur weiteren Betreuung an die selbstständigen Kooperationsanwälte der DAHAG wenden, die Sie telefonisch an 365 Tagen im Jahr von 7.00 bis 01.00 Uhr erreichen.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Rechtsberatung für Arbeitsrecht

Telefonieren Sie sofort mit einem Anwalt oder einer Anwältin und stellen Sie Ihre individuelle Frage.

  • Beratung speziell für Arbeitsrecht
  • Erfahrene Anwälte beraten Sie
  • 1,99€/Min aus dem deutschen Festnetz

Telefonanwalt werden

Werden Sie selbstständiger Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice